Finanzierungsquellen bündeln

Für die Schaffung von mehr Umweltgerechtigkeit sollte die Bündelung unterschiedlicher Finanzierungsquellen geprüft werden.

Ohne den Einsatz finanzieller Ressourcen wird eine Kommune kaum mehr Umweltgerechtigkeit schaffen können. Dafür kommen prinzipiell Fördermittel von EU, Bund und jeweiligem Land, kommunale Haushaltsmittel sowie Finanzressourcen von Dritten wie Stiftungen, Unternehmen, Wohnungswirtschaft, in Frage. Mit Blick auf das zentrale Thema Gesundheit sollte überlegt werden, wie auf Basis des Präventionsgesetzes Mittel der Krankenkassen in Finanzierungsfragen eingebunden werden können. Das Stichwort lautet hier also insgesamt „Mittelbündelung“!

Förderprogramme, die für mehr Umweltgerechtigkeit nützlich und wichtig sein können (z.B. Europäischer Fonds für regionale Entwicklung, Städtebauförderung [insbesondere Soziale Stadt, Zukunft Stadtgrün], kommunale Begrünungsprogramme), sollten gezielt in mehrfach belastete Gebiete gelenkt und dort für Maßnahmen und Projekte eingesetzt werden. Bund und Länder könnten die Kommunen dabei mit einer Zusammenstellung von Förderprogrammen in einer Förderfibel unterstützen.